Kartenverkaufsstart für den NÖ Bauernbundball - Bauernbund Niederösterreich

Kartenverkaufsstart für den NÖ Bauernbundball

Der 77. Niederösterreichische Bauernbundball findet am 11. Jänner 2020 im Austria Center in Wien statt und bietet gelebte Tradition und Tanzvergnügen für jeden Geschmack.

Der Ball wird seit vielen Jahren von jungen Volkstanzpaaren aus ganz NÖ eröffnet. (c) NÖ BB/Erich Marschik

Gleich zu Beginn des neuen Jahres steht ein gesellschaftliches Großereignis auf dem Programm: der traditionsreiche NÖ Bauernbundball. Alle Vorbereitungen im Organisationsteam laufen bereits auf Hochtouren und es ist somit der richtige Zeitpunkt, um sich Ballkarten zu sichern.

Der Reinerlös des Abends kommt Studierenden zu Gute

Ball ist nicht gleich Ball – erfreulich ist, dass Ballveranstaltungen einen ungebrochenen Zuspruch erleben. Das gilt in allen österreichischen Bundesländern, aber vor allem in der Hauptstadt des Balls Wien. Schätzungen zufolge schwingen jährlich rund 300.000 Besucherinnen und Besucher auf Wiener Bällen das Tanzbein.

Zu den besucherstärksten und gleichzeitig bezauberndsten Ballveranstaltungen zählt der NÖ Bauernbundball, der in seiner 77. Auflage nichts an seiner Strahlkraft verloren hat. Auch im Ballkalender gehört dieses Spektakel zu den wirklich herausragenden Attraktionen und genießt ein großes gesellschaftliches und gesellschaftspolitisches Interesse weit über den Agrarsektor hinaus.

Treue Tanzfreunde sowie eine repräsentative Anzahl an Vertretern aus Landwirtschaft, Politik, Medien und Wirtschaft, aber auch zahlreiche junge Menschen aus dem ländlichen Raum finden den Weg zum Bauernbundball. „Dank der starken Beteiligung der NÖ Landjugend zeichnet sich der Bauernbundball durch eine außergewöhnliche Jugendlichkeit und Dynamik aus“, erklären die Obfrau der Akademikergruppe, NÖ Bauernbund-Direktorin LAbg. Klaudia Tanner, und Ballobmann Stefan Jauk unisono.

Dass der Reinerlös Schülern und Studierenden aus der Land- und Forstwirtschaft zu Gute kommt, ist ein Grund mehr, zur Veranstaltung zu kommen. Denn neben Brauchtum und Kultur sei Solidarität innerhalb der Bauernbundfamilie ein bedeutender Wert, fügte Tanner hinzu.

Kulinarisches Angebot regionaler Produzenten

Als Partner der „Gut zu wissen“-Initiative gehen die Verantalter wieder mit gutem Beispiel in der Herkunftskennzeichnung voran und beim Musikangebot ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch das Auge isst mit, deshalb verwandeln rund 30 freiwillige Mitarbeiter von Betrieben der Gärtnervereinigung NÖ und Junggärtner – noch bevor das Austria Center Vienna um 19 Uhr die Türen öffnet – mit mehr als 18.000 Blumen in eine einzigartige Fest-Location.
Neben den bewährten Fixpunkten, wie der Sektbar, der Seidlbar und der Radio-NÖ-Disco, können die Gäste in der Radio Niederösterreich Disco mit Landjugendbar bis zum Ballschluss so richtig „abtanzen“.

Als besonderen Service wird der NÖ Bauernbund auch dieses Mal acht Bus-Zubringerverbindungen aus ganz Niederösterreich anbieten.

Kartenpreise und Bestellungen

Die Karten sind an der Abendkasse um 40 Euro, im Vorverkauf um 35 Euro und ermäßigt um 20 Euro erhältlich. Bestellungen sind unter der Telefon
02742/9020-2210, online unter www.akademikergruppe.at sowie per E-Mail unter karten(at)akademikergruppe.at möglich.

11. November 2019