Unsere Werte

Wir sind die starke politische Stimme für den Ländlichen Raum.

Wir sitzen mit am Verhandlungstisch: Wir tragen unsere Anliegen vom Gemeinderat, wo die unmittelbaren Entscheidungen für die unmittelbare Lebenswelt getroffen werden, über das Land, den Bund bis hinein ins EU-Parlament, das die großen Themen der europäischen Staaten angehen soll. Als Teilorganisation der Österreichischen Volkspartei sind wir das Sprachrohr für die ländlichen Regionen. Unsere 15.000 gewählten Funktionärinnen und Funktionäre engagieren sich freiwillig und setzen sich Tag für Tag für das Weiterbringen politischer Forderungen ein.

 

Wir schaffen Versorgungssicherheit. 

Globale Krisen wie die Corona-Pandemie, Kriege oder international stockende Lieferketten haben der Gesellschaft den hohen Wert der Regionalität und Eigenversorgung aufgezeigt: Klar ist, nur unsere heimischen Bäuerinnen und Bauern können mit ihrer Arbeit für Österreich eine Garantie für die sichere Versorgung mit Lebensmitteln und nachwachsenden Energierohstoffen geben. Darum fordern wir ein, dass auch die Rahmenbedingungen für eine sichere heimische Produktion machbar bleiben. Wir sind Anwalt und Wächter für die heimische Versorgung und mahnen vor Entwicklungen, die zu einer Verdrängung der landwirtschaftlichen Produktion ins Ausland führen könnten, klar auf.

Von der EU fordern wir bei der Ausrichtung ihrer Gemeinsamen Agrarpolitik ein stärkeres Bekenntnis der Zielverfolgung, nämlich der sicheren Ernährung der Bevölkerung, ein. Wir positionieren und klar gegen Freihandelsabkommen, die diese Versorgungssicherheit und Unabhängigkeit der Lebensmittelversorgung gefährden, wie Mercosur.

 

Wir sprechen mit einer Stimme für die Branche.

Unsere rund 100.000 Mitglieder in Niederösterreich leben in allen Ecken des Landes, sind Teil verschiedener Generationen, leben auf einem Hof, stammen von einem Hof und sind mit der Land- und Forstwirtschaft eng verbunden. Wir vereinen konventionell naturnah mit den biologisch wirtschaftenden Familienbetrieben in unserem Land. Flächen- und produktionsmäßig sind wir in Niederösterreich das Agrarbundesland Nummer 1. Genauso vielfältig wie unsere Landschaft sind auch die betrieblichen Schwerpunkte und Spezialisierungen: Unsere politische Vertretung in der Landwirtschaftskammer arbeitet darum für eine zukunftsfähige Gestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik. Mit einer starken Stimme erklären wir die Anliegen der österreichischen Bäuerinnen und Bauern und bringen wir uns in der medialen Öffentlichkeit ein.

 

Wir sind das Rückgrat des Ländlichen Raums.

In unserem Tun gestalten wir Tag für Tag diesen wertvollen Lebens-, Arbeits-, Wirtschafts- und Erholungsraum. In einem verantwortungsvollen Umgang mit der Schöpfung fordern wir auch ein respektvolles Handeln und Verständnis von unseren Nachbarn ein. Unsere Bauernhöfe sind Lebensadern für den Ländlichen Raum. Wir setzen langfristige Investitionen für die Wirtschaft vor Ort und schaffen Arbeitsgarantien in den Regionen. Von der Supermarktverkäuferin, über den Landmaschinentechniker bis hin zum Bauunternehmer: Ein vitaler heimischer Bauernhof sichert im Schnitt drei Arbeitsplätze.

 

Wir tragen Verantwortung für Eigentum, Grund und Boden.

Auf unseren Bauernhöfen arbeiten, leben und denken wir in Generationen. Hier sind wir tief verwurzelt, uns kann man nicht andauernd neu verpflanzen. Wir sind mit der Scholle verbunden und gehen Jahr für Jahr sorgsam mit unseren Böden um, damit auch die nächsten Generationen Lebensmittel in ausreichender Menge für die Bevölkerung erzeugen können.

Wir bekennen uns zu Leistung und zum Schaffen von langfristigen Werten: unsere Arbeit richtet sich nicht nach der Uhr, sondern nach Wind und Wetter. Von Montag bis Sonntag versorgen wir unser Vieh und sind stolz, wenn wir im Jahreskreislauf die Früchte unserer Arbeit ernten können. Die Weitergabe unseres Schaffens an unsere Töchter und Söhne ist uns zentrales Anliegen: Darum sagen wir klar Nein zu Eigentums- und Erbschaftssteuern.

 

Wir vereinen Tradition und Innovation.

Gemeinsam mit unserem Mitgliedern bekennen wir uns zur Pflege von Kultur und Vereinsleben in unseren Dörfern, hier packen wir mit Hausverstand und Herzblut an. Gleichzeitig trauen wir uns auch Neues zu, nutzen gemeinsam digitale Technologien für die Land- und Forstwirtschaft, die die Arbeit mit Tier und Natur stetig verbessern und vereinfachen wollen. Deshalb fordern wir den Ausbau der digitalen Autobahnen mit funktionierendem Glasfaser- und Mobilfunkanbindungen für unsere Regionen als Grundrecht ein, damit wir am Puls und mit der Welt verbunden bleiben.

 

Wir geben Herkunft und Heimat.

Wer weiter denkt, kauft näher ein, besagt ein Sprichwort. Unsere Bäuerinnen und Bauern erfüllen tagtäglich die international höchsten Umwelt- und Sozialstandards und pflegen die touristisch hochgeschätzten Landschaften. Gleichzeitig fordern wir für diese hohen Leistungen faire Wettbewerbsbedingungen und gerechte Preise vom den großen Handelskonzernen am Markt ein.

Vom Lebensmitteleinzelhandel, Verarbeitern und öffentlicher Hand fordern wir ein klares Bekenntnis zu österreichischen Lebensmitteln und eine ehrliche Herkunftskennzeichnung ein. Nur so können die Konsumentinnen und Konsumenten die heimische Qualität auch erkennen und sich bewusst dafür entscheiden, sich regional und umweltfreundlich zu ernähren. Mehr Regionalität im Waggerl heißt schlussendlich weniger klimaschädliche Kilometer am Buckel.